Jutta Treiber: Na ja

Jutta Treiber Susanne Eisermann Na ja Tyrolia Verlag Buchtipp Kinderbuchblog Brigitte Wallinger Bilderbuch Tipp Empfehlung toll genial

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 4 Jahren
32 Seiten, gebundene Ausgabe um € 14,95

Themen: Eigenliebe / Selbstkritik, Individualität vs. Mainstream, Schönheit, Identität, Mut zum Anderssein

Zum 70. Geburtstag alles Gute, liebe Jutta Treiber! Die am 10.1.1949 geborene österreichische Autorin ist vielseitig begabt, und ihre Bilderbücher, Kinderbücher, Romane für Jugendliche und Erwachsene, Lyrik, Kindermusicals, Hörspiele, Kurzgeschichten und Kurzfilme begeistern Jung und Alt. Sie erhielt zahlreiche Literaturpreise, darunter den Kinder- und den Jugendbuchpreis der Stadt Wien, den Österreichischen Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur sowie Würdigungspreise der Burgenlandstiftung Theodor Kery und des österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur. Treibers umfangreiches Werk wurde in 23 Sprachen übersetzt.

Ihr zu Ehren hat der Tyrolia Verlag Jutta Treibers gefeiertes Bilderbuch Na ja neu aufgelegt, das die deutsche Künstlerin und Illustratorin Susanne Eisermann einfühlsam und beeindruckend bebildert hat. Selbstkritisch blicken da ein Kreis, ein Dreieck und ein Quadrat vom Cover. Na ja, so ganz perfekt ist man nicht: Zu spitz, findet sich das Dreieck, zu rund der Kreis, zu eckig das Quadrat. Der Figurendoktor meint: „Kein Problem“. Hier kommt was weg, dort wird abgesaugt, da schnürt er was zusammen – et voilà. „Na ja“, sagen die drei Formen nun und stehen alle gleich eiförmig da. Der Figurendoktor zögert nicht lange, polstert auf, kantet ab, spitzt zu. Ob die Drei nun zufrieden sind?? Das herrliche Ende möchte ich nicht vorwegnehmen: unbedingt selber lesen!

Jutta Treiber führt die Absurdität des menschlichen Schönheitswahns lustig vor Augen, und jedem Kind (bzw. vorlesenden Erwachsenen) wird nach dem genussvollen Erleben von Susanne Eisermanns bezaubernden Formen und Farben bewusst, wie schön es ist, sich selbst zu lieben, genauso wie man ist. Jutta Treiber ruft uns zu: Pfeif auf das Idealbild, sei du selbst! Wie schön ist das?!

Jutta Treiber. Na ja. Innsbruck: Tyrolia, 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.