Samuel Castaño Mesa: Die Uhr meines Großvaters

Samuel Castano Mesa Die Uhr meines Großvaters Lw Buchpreis Borromäumverein Brigitte Wallingers Kinderbuchblog zweisprachig spanisch deutsch bilinguale ausgabe Jugendbuchblog Buchtipps für Kinder und Jugendliche Buchempfehlungen für Teens und Kids Buchperlen junge Literatur

Leselevel: ♦♦◊◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦◊◊
Humor: ♦◊◊◊◊
Spannung: ♦♦♦◊◊
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 5 Jahren

44 Seiten, gebundene Ausgabe um € 17

Themen: Tod, Zeit, Familie, Großvater – Enkelkind, Opa

Samuel Castaño Mesa, ein 1988 geborener Buchillustrator, zeichnet für Geschichte und Bilder dieses absolut empfehlenswerten Bilderbuchs verantwortlich. In Wort und Bild erzählt er die bewegende Geschichte eines kleinen Jungen und seiner Familie. Die vom Großvater am Laufen gehaltene Pendeluhr gibt im Familienleben den Takt vor. Doch eines Tages stirbt der Großvater und die Zeit scheint stehen zu bleiben, bis der Junge den Schlüssel der Pendeluhr entdeckt und das Leben wieder in Gang bringen kann.

Der Kolumbianer Mesa hat diese feine Geschichte mit Bleistift, Aquarellfarben und Collagen fantasievoll, ergreifend und beeindruckend illustriert. Ein Gesamtkunstwerk!

Ich danke dem Verlag Baobab Books für das Rezensionsexemplar.

Samuel Castano Mesa. Die Uhr meines Großvaters / El reloj de mi abuelo. Basel: Baobab Books, 2019.

2 Gedanken zu „Samuel Castaño Mesa: Die Uhr meines Großvaters“

  1. Hallo,

    das klingt nach einem tollen Buch. Ich bin gestern bei Instagram darauf aufmerksam gemacht worden und habe es in meine Blogparade im Wortakzente-Blog aufgenommen, bei der ich Bücher von Autorinnen und Autoren aus allen Ländern der Welt suche. #in200BüchernumdieWelt
    Vielleicht hast du in deinem Blog noch mehr Bücher, die passen würden? Das würde mich freuen.

    1. Liebe Daniela!
      Vielen Dank, dass Du meine Rezension von _Die Uhr meines Großvaters_ in deine tolle Blogparade aufgenommen hast. Was für eine super Idee, feine Bücher aus aller Welt in ein virtuelles Regal einzustellen! Für Österreich könnten vielleicht Leonora Leitls _Einmal wirst du_ (http://www.wallinger.at/leonora-leitl-einmal-wirst-du/) und Verena Hochleitners _Die 3 Räuberinnen_ (http://www.wallinger.at/verena-hochleitner-die-drei-raeuberinnen/) ins Rennen gehen?
      Herzliche Grüße,
      Brigitte

Schreibe einen Kommentar zu Wortakzente/Kinderohren Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.