Sarah Aßmann: Kawaii backen

Sarah Aßmann Kawaii backen Buchtipp Buchempfehlung Brigitte Wallingers Kinderbuchblog Feuer und Flamme für junge Literatur.
Innen süß, außen süß: perfekt!!

Zielgruppe: Eltern von Kindern, die knuffiges Backwerk lieben
Leselevel: 4 von 5 Schwierigkeitsstufen
Wissenssteigerung: 5 von 5 Wissensstufen
Humor: 2 von 5 Punkten
Spannung: 4 von 5 Punkten
Gefühl: 5 von 5 Punkten
Elternvergnügen: 5 von 5 Punkten

80 Seiten, gebundene Ausgabe um € 9,99

Themen: Backen für Kinder, süßes Design, kawaii

Dieses Backbuch hilft allen Erwachsenen auf die Sprünge, die ihren Kleinen gerne niedliche Süßigkeiten backen möchten. Katzencakepops, Früchtekekse, Einhorntorten und Gespensterbaiser: mit diesem Buch alles kein Problem, vorausgesetzt man hat etwas Zeit. Die im Buch enthaltenen Grundrezepte für Torten, Cupcakes, Kekse, Icing, Ganache und Cake Pops sind schmackhaft und easy, die Gestaltungsvorschläge niedlich und leicht nachzumachen. Wer auf das Eistütenkeks noch diagonale Streifen mit hellbraunem Icing in Rautenform aufspritzt, ist sicher eine geduldige Seele; für den Rest der Menschheit sieht die Eistüte auch ohne Waffelmuster zuckersüß aus. Alle Liebhaber von japanischen Comics und Mangas werden diesen Style heiß und innig lieben; auch die Normalsterblichen werden ob der niedlichen Dekoideen begeistert sein. So und jetzt werde ich mal diese Einhorntorte nachbacken :-).

Sarah Aßmann. Kawaii backen. München: Bassermann, 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.