Ein sensationelles Jugendbuch voller Hoffnung

Joanna Glen Die andere Hälfte der Augusta Hope Brigitte Wallinger Übersetzerin Jugendbuchtipps

In diesen harten Coronatagen können Jugendliche gut etwas Hoffnung vertragen. Joanna Glens berührendes und zugleich unterhaltsames Buch „Die andere Hälfte der Augusta Hope“ über eine junge Frau aus England und einen jungen Mann aus Burundi begeistert Menschen ab 16 und wurde sensationell übersetzt von Stefanie Ochel. Hier findet ihr weitere Buchtipps für Jugendliche.

Joanna Glen: Die andere Hälfte der Augusta Hope

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦◊
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦◊
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 16 Jahren

400 Seiten, Taschenbuch um € 13,40

Themen: Erwachsenwerden, Familie, Liebe, Zwilling, Geflüchtete, Afrika, Migration, Freiheit, Burundi, Wörterliebe, Bibliophilie, England, Kleinstadtleben, Menschen mit Behinderung, Meer, Spanien, Migrantenlager, Schlaganfall, halbseitige Lähmung, stille Geburt

Joanna Glens Debutroman „Die andere Hälfte der Augusta Hope“ begeistert Menschen ab 16 mit seiner berührenden, tragikomischen Geschichte und beeindruckenden Sprachkunst. Stefanie Ochel hat punktgenau übersetzt!

Der eine Erzählfaden entspinnt sich um Augusta Hope, schon als Kind eine schlaue Sprachbegeisterte und rastlose Denkerin. Ganz im Gegensatz zu ihrer geliebten Zwillingsschwester Julia, die sich stets bemüht zu gefallen und sich mit ihrem einfachen englischen Kleinstadtleben begnügt. Der andere Erzählstrang dreht sich um Parfait Nduwimana aus Burundi. Er erlebt in seinem Heimatland Schreckliches und beschließt, zusammen mit seinem kleinen Bruder Zion nach Spanien auszuwandern. Die Geschichten von Augusta und Parfait kreuzen sich in einem tragischen Moment und verspinnen sich dann zu einer hoffnungsvollen Zukunft. Ein tiefgründiger, unterhaltsamer Roman über Zugehörigkeit und Heimat, absolut empfehlenswert!

Stefanie Ochel ist es gelungen, diesen sprachgewaltigen Roman feinfühlig und eindrücklich zu übersetzen. Sie trifft nicht nur den legeren Ton und den Humor des Originals, sie schafft es auch, sämtliche Wortspiele ins Deutsche zu übertragen zum Beispiel hier:

„So it was only me who was doveless, which rhymes with loveless. And I was that, too.“ (Seite 154 im englischen Original)

„Jetzt hatte ich also als Einzige keine Taube. Und auch sonst niemanden zum Turteln.“ (Seite 164 in der deutschen Übersetzung).

Man hört die Stimmen in der deutschen Übersetzung genauso stark wie im englischen Original, beispielsweise hier:

„And bring presents.

But actually, it was quite nice, being liked.

En masse.“ (Seite 152 im englischen Original)

„Und noch Geschenke mitbringen.

Aber irgendwie war es ganz schön, gemocht zu werden.

So von allen.“ (Seite 164 in der deutschen Übersetzung)

Stefanie Ochel überträgt auch die sprachliche Schönheit und die emotionalen Szenen des Romans optimal, etwa in diesem starken Schwesternmoment:

„Wir stießen an, tranken den Wein in gierigen Schlucken und beobachteten die Enten, die in einem großen Schwarm über die Marsch zogen. Sie landeten in Zweier- und Dreiergrüppchen und schlitterten über das Wasser, während die Gänse in ihrer V-Formation dem fahlen grauen Himmel entgegenflogen“ (227).

Dieser Text ist eines der wenigen Bücher, die man bei gleichem Genuss im Original und in der Übersetzung lesen kann. Hut ab!

 

Joanna Glen

studierte in London und Córdoba und unterrichtete Englisch und Spanisch. Die andere Hälfte der Augusta Hope ist ihr Debutroman. Glen lebt mit ihrer Familie in Battersea an der Themse und reist gerne nach Andalusien.

 

Stefanie Ochel

studierte in ihrer Heimatstadt Bonn und unterrichtete danach in Finnland und Großbritannien Deutsch. Heute lebt sie in Berlin als literarische Übersetzerin aus dem Niederländischen und Englischen. Diese von ihr übersetzten Bücher habe ich euch schon empfohlen:

Monster-Mikroben: Alles über nützliche Bakterien und fiese Viren

123 superschlaue Dinge, die du über das Klima wissen musst

321 superschlaue Dinge, die du unbedingt wissen musst

Merci!

Ich bedanke mich sehr herzlich beim Arche Literatur Verlag für das Rezensionsexemplar.

Die Fakten zum Buch

Joanna Glen. Die andere Hälfte der Augusta Hope. Zürich-Hamburg: Arche Literatur Verlag, 2019. Übersetzt von Stefanie Ochel. Originaltitel: The Other Half of Augusta Hope.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.