Bilderbuch-Highlights mit Wow-Effekt

Auf diesem unabhängigen Blog stelle ich euch die besten Bilderbücher, Comics, Kinderbücher, Kindersachbücher und Jugendbücher vor. Heute stelle ich euch drei neue Bilderbücher mit einer Extraportion WOW vor:

Das hinreißend illustrierte Natursachbilderbuch „Im Verborgenen“ überrascht mit Tieren, die sich unter Papierspiralen verstecken. „Ich entdecke Melodien zur guten Nacht“ begeistert Kinder und Eltern mit den schönsten klassischen Einschlafmelodien in sensationeller Qualität samt zauberhaften Illustrationen. Gucklöcher und Klappen in „Hallo such mich doch!“ sorgen für überraschende Verwandlungen und wunderschöne Ratespiele. Viel Vergnügen beim Vorlesen!

Lucile Piketty Im Verborgenen: Entdecke exotische Tiere in ihrem magischen Papierversteck

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦◊
Humor: ♦♦♦◊◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 5 Jahren

12 Seiten, gebundenes Pop-Up-Buch um € 18,50

Themen: Lebensraum, Natur, Tiere, Pop-Up-Kunst, Regenwald, nördlicher Polarkreis, Savanne, Mangrovenwälder, Tropen

Ein Pop-Up-Buch der Extraklasse!

Meine Kinder und ich sind schwer begeistert! In Lucile Pikettys Naturbilderbuch, übersetzt von Ebi Naumann, entdecken Leser:innen ab 5 Jahren Tiere in magischen Papierverstecken! Auf fünf Doppelseiten finden die Kids links einen spannenden Ratetext zum jeweiligen Tier („Ich lebe in den Tropen…“, etc.). Rechts verbirgt sich unter einer Papierspirale zum Anheben das gesuchte Tier. Ein Riesenspaß und eine außergewöhnliche Rätselreise in fünf schützenswerte Lebensräume!

Dieses grandiose Natursachbuch ist natürlich für brutale, zerstörerische Hände nicht geeignet, aber viel robuster, als man es vermuten würde. Es hält definitiv einiges aus.

Delphine Renon: Ich entdecke Melodien zur Guten Nacht

Leselevel: ♦♦◊◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ♦♦♦◊◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 2 Jahren

12 Seiten, Pappbilderbuch mit Sound um € 12,95 (Batterien enthalten)

Themen: klassische Musik, berühmte Melodien, Musikinstrumente, Schlafenszeit, Gutenachtgeschichte, interaktives Bilderbuch, drücken und zuhören

Ein Klangbuch de luxe!

Delphine Renons Klangbilderbuch zum Betrachten, Anhören und Staunen verzaubert Kinder ab 2 Jahren. Zu hören sind „Solveigs Lied“ (Grieg), „Pavane de la Belle au bois dormant“ (Ravel), „Ständchen“ (Schubert), „Dors, ami“ (Massenet) und „Wiegenlied“ (Brahms). Es spielt das „Ensemble Agora“. Die Klangqualität des Buches ist sehr gut, aber für lärmgeplagte Eltern gibt es einen Ein-/Aus-Schalter. Das wunderschön illustrierte Bilderbuch lässt sich auch wunderbar ohne Ton genießen, denn es ist ein echter Augenschmaus. Die farbliche Gestaltung ist weiß- und blau-lastig, ruhig und zart, also ideal für eine Gutenachtgeschichte.

Auf dem überwiegend weißen Cover ist eine Musikerin in pastellig-froher Landschaft zu sehen, auf der ersten Doppelseite dann zwei Musizierende, danach drei, usw. Parallel dazu wird das erste Musikstück von zwei Instrumenten gespielt, das nächste dann von drei Instrumenten, usw. So können die Kinder tatsächlich die einzelnen Instrumente heraushören. Was für eine tolle Idee!

Für mich das qualitativ beste Klang-Pappbilderbuch, das mir je untergekommen ist. Einziger Kritikpunkt: Mir fehlen schöne, von Frauen komponierte Wiegenlieder.

 

Giuliano Ferri: Hallo, such mich doch!

Leselevel: ♦♦◊◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦◊
Humor: ♦♦♦♦♦
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 3 Jahren

36 Seiten, robustes, drucklackiertes Pappbilderbuch mit Stanzungen um € 14,40

Themen: Natur, Tiere, Überraschung, interaktives Bilderbuch, Ratespiel

Fantasievolles, witziges Pappbilderbuch voller Überraschungen

Giuliano Ferri erfreut den großen Kreis seiner kleinen Leser:innen wieder mit einem fantasievollen, farbenfrohen Bilderbuch voller Wendungen und Rätsel. In „Hallo, such mich doch!“ tarnen sich Tiere auf einer Doppelseite, um auf der nächsten für eine Überraschung zu sorgen. Dazu gibt es lustige Reime, wie z.B.: „Sind Bienen auf der Reise…/ …mach dich schnell davon, ganz leise“ (Seite 1-4). Zu entdecken gibt es gefährliche Tiere wie Krokodile oder Lustiges, etwa Löwen hinter Löwenzahnblüten. Die Klappen und Stanzungen sorgen nicht nur für Überraschungen und Unterhaltung, sie bieten den kleineren Kindern auch etwas zu greifen und spielen. Ein rundum gelungenen Pappbilderbuch, das beim Lesen bzw. Vorlesen viel Freude bereitet!

Diese Bücher von Giuliano Ferri habe ich euch schon einmal vorgestellt:

Affenspaß (auch sehr lustig!)

Die wilden Fußballzwerge (für kleine Kicker)

Pass auf, kleiner Willi (ein lustiges Pappbilderbuch über Freundschaftsglück und Teamarbeit)

Merci!

Ich bedanke mich sehr herzlich bei den Verlagen Thienemann Esslinger (Aladin), Minedition und Ueberreuter (Annette Betz) für die Rezensionsexemplare!

Die Fakten zu den Büchern

Lucile Piketty. Im Verborgenen: Entdecke exotische Tiere in ihrem magischen Papierversteck. Stuttgart: Aladin im Thienemann Esslinger Verlag, 2022. Aus dem Französischen übersetzt von Ebi Naumann.

Delphine Renon. Ich entdecke Melodien zur guten Nacht. Berlin: Annette Betz im Ueberreuter Verlag, 2022. Aus dem Französischen übersetzt vonKim Laura Franzke. Originaltitel: Je découvre les berceuses classiques.

Giuliano Ferri. Hallo, such mich doch! Zürich: Verlag Minedition, 2022.

Zeitnehmen vs. Stress in Später, sagt Peter

Dieses großartige Bilderbuch ist ein super Geschenk oder Mitbringsel für Kinder ab 2 Jahren und unglaublich gelungen und lustig: Witzige Bilder, hinreißend gereimte Vierzeiler und eine super Geschichte. Sehr zu empfehlen!

Kurzinfo

Leselevel: ♦♦◊◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦◊◊
Humor: ♦♦♦♦♦
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 2 Jahren

24 Seiten, Pappbuch um € 14

Themen: Trödeln, Zeit nehmen, Eltern-Kind-Beziehung, Mutter und Sohn, Familie, Geräusche, die fünf Sinne, Hören, Schmechen, Riechen, Fühlen, Sehen, Zeit, Eile, Natur, Tiere

Wer trödelt, sieht mehr von der Welt!

Mama hat es eilig, doch Peter lässt sich Zeit. Es gibt viel zu sehen, zu belauschen, zu streicheln, zu schmechen und spüren. Die schönsten Dinge kommen Peter unter, dabei hat Mama doch so einen Stress. „Kommst du?“, „Wo bleibst du?“, „Nun mach schon!“ – welche Eltern haben diese Sprüche nicht schon mal zum trödelnden Nachwuchs gesagt. Sie haben alle Zeit der Welt, und so kommt es, dass Peter seiner Mama Zeit schenkt, „als Vorrat für später“. Das genaue Ende möchte ich euch nicht verraten, es ist zu genial und süß!

Die wundervolle Geschichte wird übrigens in total gelungenen, gereimten Vierzeilern erzählt. Hier ein Beispiel:

„Na, kommst du?“, sagt Mama.

„Ich geh schon mal vor.“

Doch Peter hört Sumseln

Und legt sich aufs Ohr. (Zitat Seite 3)

Dazu dann eine tolle Illustration von Peter, der auf dem Boden liegt und horcht, während unter ihm ein Maulwurf baggert, ein anderer Maulwurf mit den Maulwurfkindern einen Ausflug macht und Insekten eine Tanzveranstaltung besuchen. Genauso bezaubernd wie die Geschichte sind die Illustrationen, vergnüglich und kunterbunt. Sie nehmen die Kinder mit auf Peters lustige Abenteuerreise, lassen sie mitstaunen und mitfühlen.

Die Künstlerinnen

Yvonne Hergane hat Später, Peter geschrieben, Christiane Pieper die Illustrationen gestaltet. Zusammen haben sie auch das höchst erfolgreiche Sorum und Anders (Peter Hammer Verlag 2017) gemacht.

Yvonne Hergane

Jahrgang 1968, studierte Germanistik, Anglistik und Buchwissenschaft in Augsburg und München. Seit Mitte der 1990er Jahre arbeitet sie als Autorin, freie Übersetzerin und Lektorin. Für ihre Übersetzungen wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Hergane lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Christiane Pieper

geboren 1962 im Bergischen Land, aufgewachsen auf einem Bauernhof als Tochter einer Organistin und eines Bauern, studierte visuelle Kommunikation. Seit 1993 illustriert sie sehr erfolgreich und mehrfach ausgezeichnet Bilder-, Sach-, Schul- und Jugendbücher sowie Comicstrips und Graphic Novels.

Merci!

Ich danke dem Peter Hammer Verlag für das Rezensionsexemplar.

Die Fakten zum Buch

Yvonne Hergane und Christiane Pieper. Später, sagt Peter. Wuppertal: Peter Hammer Verlag, 2020.