Will Gmehling: Freibad – Ein ganzer Sommer unter dem Himmel

Will Gmehling Freibad ein Sommer unter dem Himmel Peter Hammer Verlag Brigitte Wallingers Kinderbuchblog zweisprachig spanisch deutsch bilinguale ausgabe Jugendbuchblog Buchtipps für Kinder und Jugendliche Buchempfehlungen für Teens und Kids Buchperlen junge Literatur

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦◊◊
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 9 Jahren

160 Seiten, gebundene Ausgabe um € 14

Themen: Familie, Freundschaft, erste Liebe, Freibad, Sommer, Ferien, Mut, Sprung vom Zehnmeterturm, Französisch lernen, kraulen, schwimmen lernen, Verbotenes tun, Mutprobe

Ein geniales Sommerbuch, unbedingt lesen!!!

Es gibt sie, diese ganz besonderen Bücher, in die man sich mit einem Kopfsprung stürzt und aus denen man einen gefühlten Augenblick später auf der letzten Seite wieder auftaucht, zutiefst beglückt und auch ein wenig traurig darüber, dass man sich nun von den ProtagonistInnen trennen muss. Will Gmehlings Freibad ist eines dieser bombastischen Bücher voller Humor und Gefühl: die perfekte Sommerlektüre für Jungs und Mädchen ab 9 Jahren.

Die Bukowski-Geschwister, das sind Alf, 10, Katinka, 8 und Robbie, 7, retten im Hallenbad ein Kleinkind vor dem Ertrinken und bekommen zur Belohnung eine Jahreskarte fürs Freibad. Wenn die Mama in der Bahnhofsbäckerei arbeitet und der Papa Taxi fährt, wenn Zuhause aus drei Zimmern besteht, dann sind sie ein Hammergeschenk, diese 100 Tage voller Abenteuer und Mutproben, voller Zuneigung und (erster) Liebe, voller Pommes und Mayo!

Ein ganzer Sommer unter dem Himmel, der die Kinder wachsen lässt. Alf grübelt nach über den anstehenden Schulwechsel, die schöne Bademeisterstochter und den anvisierten Sprung vom Zehnmeterturm. Seine Schwester Katinka, mutig und stark, will 20 Bahnen Kraul am Stück schaffen und lernt auf der Liegewiese Französisch, weil sie doch so für Paris schwärmt. Und dann gibt es noch den Jüngsten, Robbie, der nicht so wie andere Kinder ist, gerne schweigt und träumt. Er soll richtig schwimmen lernen. Während sich die Kinder ihren Grenzen stellen, begegnen sie interessanten Menschen (vom Fußballstar bis zum Obdachlosen) und erobern die Herzen vieler – auch die der LeserInnen.

„Und du, Robbie?“, fragte Mama. „Was wird aus dir, wenn das Freibad zumacht?“

„Weiß nicht“, sagte er. „Mal sehen. Irgendwas wird ja andauernd.“

Wir guckten ihn an, Mama, Papa, Katinka und ich. Wir liebten ihn so sehr, unseren Robbie. Weil er so Sachen sagte, die man nicht richtig verstand. Und weil er manchmal wie eine Katze irgendwohin guckte, obwohl da eigentlich nichts war (148-149).

Ein wirklich sensationelles Buch, unbedingt lesen!!!

Will Gmehling (*1957) war lange Zeit Maler. Das erklärt, warum er den Schauplatz Freibad so großartig einfangen konnte: Morgens anzukommen, und übers spiegelglatte Becken zu blicken, barfuß durchs feuchte Gras zu gehen, die funkelnden Muster der Sonne am Poolboden zu beobachten, Pommes mit Mayo am Kiosk zu kaufen, den regennassen Rutschenglanz zu genießen, die Haut im warmen Wind trocknen zu lassen bis sie spannt, die Abendsonne im Rücken zu spüren, wenn man heimgeht. (Sorry, bin kurz abgeschweift. Zurück zu Will Gmehling:) Sein erstes Kinderbuch heißt Tiertaxi Wolf & Co. Der Yeti in Berlin wurde in viele Sprachen übersetzt. Im Peter Hammer Verlag erschienen zuletzt Chlodwig (illustriert von Jens Rassmus), und das ist ebenso genial wie Freibad. Hier habe ich es vorgestellt. Freibad war übrigens für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 nominiert. Will Gmehling hat zwei Kinder und lebt in Bremen.

Das Beste zum Schluss: Man muss gar nicht traurig sein, wenn man die letzte Freibad-Seite liest. Im August 2020 wird eine Fortsetzung erscheinen (Nächste Runde) und die Bukowski-Geschwister verfolgen ihre Träume weiter: Erzähler Alf das Boxen, die taffe Katinka das Modellleben in Paris und Robbie wird – wie immer – alle überraschen. Die Bukowskis, eine Familie, die für einander da ist und sich so viel Freiheit und Liebe schenkt, wie man braucht, um stark genug zu sein für alles, was kommt.

Ich danke dem Peter Hammer Verlag für das Rezensionsexemplar.

Will Gmehling. Freibad: Ein Sommer unter dem Himmel. Wuppertal: Peter Hammer Verlag, 2019. Umschlaggestaltung: Birgit Schössow.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.