Géraldine Elschner und Fra Angelico: Die Ostergeschichte

Geraldine Elschner Fra Angelico Die Ostergeschichte Olivia Jeske minedition Brigitte Wallinger Kinderbuchblog Buch Brigitte Wallingers Kinderbuchblog Jugendbuchblog Buchtipps für Kinder und Jugendliche Teens und Kids Buchempfehlungen was ist guter Lesestoff Buchreviews bookish Bookworld Bücherwelt Kinderbücher Bilderbücher Jugendbücher top

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ◊◊◊◊◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 5 Jahren

48 Seiten, cellophanierter Pappband mit Goldprägung, gebundene Ausgabe um € 13,99

Themen: die Ostergeschichte, Ostern, Jesus, Maria, Apostel, Frührenaissance, Fra Angelico, Kunst für Kinder

Die Ostergeschichte in einfachen, zeitgemäßen Worten mit faszinierenden, beeindruckenden Bildern von Fra Angelico: ein Buch der Extraklasse!

Aus den vielen pink-gelb-grünen, von hyperaktiven Hasen bevölkerten Osterbüchern sticht Die Ostergeschichte von Géraldine Elschner, übersetzt von Olivia Jeske, als besonderes Kleinod heraus. Dieses Bilder-Buch für alle ab 5 Jahren wurde nämlich mit Gemälden des italienischen Renaissancemalers Fra Angelico illustriert. Die sakrale Bildersprache ist Kindern aber absolut zugänglich: Sie lesen Fra Angelicos Gemälde wie Wimmelbücher.

Géraldine Elschner gelingt eine moderne, poetische und spannende ökumenische Nacherzählung der Ostergeschichte, von der Ankunft in Jerusalem bis hin zur Himmelfahrt. Die Geschichte von Treue und Verrat, von Vertrauen und Hoffnung, von Tod und Wiederauferstehung wird durch Fra Angelicos Bilder eindrucksvoll vermittelt. Ein wunderschönes, berührendes Osterbuch für die ganze Familie!

Géraldine Elschner wurde in Nord-Frankreich geboren, studierte Romanistik und Germanistik und machte anschließend eine Ausbildung als Bibliothekarin mit Schwerpunkt Kinderliteratur. Sie lebt seit vielen Jahren in Heidelberg und übersetzt dort mit Begeisterung Kinderbücher, inzwischen sind es über 150.

Fra Angelico wurde ca. 1395 in Vicchio bei Florenz geboren. Der Schutzpatron der christlichen Künstler starb 1455 in Rom und war ein Maler der italienischen Frührenaissance. Fra Angelico begann seine künstlerische Karriere als Illuminator (Buchmaler). Bald schon malte er Altarbilder und Fresken. Seine Werke, viele davon in den bedeutendsten Museen ausgestellt, sind mystisch inspiriert und haben eine leuchtende Farbgebung und einfache Bildstruktur.

Für das Rezensionsexemplar bedanke ich mich sehr herzlich beim engagierten Team des minedition Verlags. Er steht für höchste künstlerische und herstellerische Qualität, was diesem Buch durch und durch anzumerken ist.

Géraldine Elschner. Die Ostergeschichte. Bargteheide: Michael Neugebauer Edition, 2013. Mit Bildern von Fra Angelico. Aus dem Französischen von Olivia Jeske.

2 Gedanken zu „Géraldine Elschner und Fra Angelico: Die Ostergeschichte“

    1. Liebe Jennifer!
      Das Buch ist wirklich superschön! Wünsche Dir und Deinen Lieben frohe Ostern und bleibt gesund!
      Herzlichst, Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.