Originelles Kindersachbuch über Abenteuer und Expeditionen

Entdecke die Welt!

Kurzinfo

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ♦♦♦◊◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦◊
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 8 Jahren
56 Seiten, gebundenes Buch um € 19,53

Themen: Abenteurer, Pioniere, Entdecker*innen, Wissenschaft, Archäologie, Weltraum, Reisen, Pilger*innen, Bergsteiger*innen, Expeditionen, Postkolonialismus, Feminismus, Geschichte

Abenteuer und Expeditionen: Entdecke die Welt!

Unbekannte Länder zu erkunden, in entlegene Täler einzudringen, Schätze aus vergangenen Hochkulturen zu entdecken – welches Kind träumt nicht davon? Lange Zeit waren diese Abenteuergeschichten allerdings von weißen Männern und einer eurozentrischen Sichtweise geprägt. Dem Illustrator Anton Hallmann ist es in Zusammenarbeit mit dem Kleine Gestalten Verlag gelungen, eine inklusive Erzählung der spannendsten Expeditionen der Menschheit zu präsentieren. So tummeln sich in diesem originellen Kindersachbuch, das die gesamte Menschheitsgeschichte abdeckt, unter anderem der ägyptischen Entdecker Harchuf, die spanische Pilgerin Egeria, der Entdecker Ferdinand Magellan und der philippinische Häuptling Lapu-Lapu, der Archäologe Howard Carter, die Scherpas der Himalayaregion, der Nordpolexperte Nukapinguaq, die afroamerikanische Pilotin Bessie Coleman und die Verhaltensforscherin Jane Goodall. Dabei wird nicht nur von den großen Erkundungen gesprochen, sondern auch von den ursprünglichen Einwohnern der bereisten Gebiete und den Folgen der Expeditionen, z.B. dem Sklavenhandel.

Anton Hallmanns großartiges Sachbuch über die waghalsigsten Abenteuer der Menschheit – von den ersten Expeditionen und Entdeckungsreisen bis hin zu den jüngsten Reisen ins Weltall – ist extrem gelungen! Es stellt den Leser*innen ab 8 Jahren die berühmten Frauen und Männer aus Ost und West, Nord und Süd vor, die unsere Welt durch ihre Forschungsreisen verändert haben. Das spannende Sachbuch brilliert durch seine multikulturelle, inklusive Sichtweise und die hinreißenden, diversen Illustrationen. Ihr werdet Augen machen!

Anton Hallmann

Text und Illustrationen dieses wunderbaren Sachbuchs stammen von Anton Hallmann. Entdecke die Welt ist das erste Kinderbuch des in Brandenburg geborenen und in Schweden lebenden Illustrators. Er studierte Illustration an der HAW Hamburg. Sein Stil ist geprägt von leuchtenden Farben und viel Bewegung. Er ist inspiriert von der grafischen Illustration des frühen 20. Jahrhunderts.

Merci!

Ich bedanke mich sehr herzlich beim Kleine Gestalten Verlag für das Rezensionsexemplar! Das wundervolle Buch wurde übrigens verantwortungsvoll in Deutschland gedruckt.

Die Fakten zum Buch

Anton Hallmann. Entdecke die Welt: Abenteuer, die unsere Welt verändert haben. Berlin: Kleine Gestalten Verlag, 2021.

Nominiert für den avj-Medienpreis

Ich freue mich riesig, Euch mitteilen zu dürfen, dass ich mich auf der Longlist des avj-medienpreises 2021 befinde. Vielen Dank an die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V., die mit dieser Longlist bzw. dem Preis journalistisches Engagement im Bereich Kinder- und Jugendbuch sowie Hörbuch ehrt.

Herzliche Glückwünsche sende ich auch an die anderen Nominierten aus! “Brigitte Wallingers Kinderbuchblog” befindet sich auf der Longlist ja in illustrer Gesellschaft.

Wäre Christian Drosten ein Kindersachbuch, dann bestimmt dieses!

Spannendes und lustiges Mikrobensachbuch für schlaue Kids ab 7

Kurzinfo

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦◊◊
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 7 Jahren
72 Seiten, gebundenes Buch um € 14,72

Themen: Mikroben, Viren, Bakterien, Krankheiten, Mikroskop, Forschen, Experimente, Corona, Grippe, Pest, Verdauung, Infektionsvermeidung

Ein Kindersachbuch über Bakterien, Viren, Parasiten, Pilze & Co.

Monster-Mikroben: Alles über nützliche Bakterien und fiese Viren von Mikrobiologie-Professor Marc Van Ranst und Journalist Geert Bouckaert verrät alles, was Kids ab 7 Jahren über Bakterien, Viren, Parasiten & Co. wissen wollen. Gerade vor Kurzem wurde ich vom Kind gefragt, was die Pest sei, und stand dann ein bisschen betröppelt da. Aber nun wissen wir alles, von der Beulenpest über den Brechdurchfall bis hin zu Corona: herrlich!

Die Übersetzerin Stefanie Ochel hat dieses Sachbuch zu einem absolut lustigen Lesehighlight gemacht! Auch die Illustrationen von Sebastiaan Van Doninck sind voller Humor und einfach grandios!

Das Buch ist auf dem neusten Stand der Wissenschaft, sogar Mikrobenspuren auf dem Mars werden erwähnt. Mal sehen, ob uns die „Perseverance“ der NASA da neue Erkenntnisse bringen wird…

Die Kreativen dahinter

Marc Van Ranst

ist Professor für Mikrobiologie und Immunologie an der Katholischen Universität Leuwen. Er berät die belgische Regierung zu Coronafragen.

Geert Bouckaert

arbeitet seit zehn Jahren als Journalist, Schriftsteller und Fernsehproduzent.

Sebastiaan Van Doninck

arbeitet seit 2002 als freier Illustrator in seinem Heimatdorf bei Antwerpen.

Stefanie Ochel

studierte in ihrer Heimatstadt Bonn und unterrichtete danach in Finnland und Großbritannien Deutsch. Heute lebt sie in Berlin als literarische Übersetzerin aus dem Niederländischen und Englischen.

Merci!

Ich bedanke mich sehr herzlich beim Carl Hanser Verlag für das Rezensionsexemplar.

Die Fakten zum Buch

Marc Van Ranst und Geert Bouckaert. Monster-Mikroben: Alles über nützliche Bakterien und fiese Viren. München: Carl Hanser Verlag, 2021. Übersetzt von Stefanie Ochel. Illustriert von Sebastiaan Van Doninck.

Das ABC der maskierten Tiere: Mit viel Humor und tollen Mitmachimpulsen

Ein Maskenball der besonderen Art!

Kurzinfo

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦◊
Humor: ♦♦♦♦♦
Spannung: ♦♦♦♦◊
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 3 Jahren
48 Seiten, Taschenbuch um € 11,77

Themen: Tiere, Reime, Humor, Maskenpflicht, MNS, Masken, Corona, COVID-19 Pandemie

Eine tierisch verrückte Maskerade

Seit einem Jahr erleben wir ein großes Maskenfest, Corona sei Dank! 😉 Rotraut Susanne Berner zeigt, dass sogar die Tiere auf Masken setzen, von A wie Affe bis Z wie Ziege. Nur die Giraffe trägt keine, aber die ist auch Meisterin im Abstandhalten!

Nach 26 genialen, witzigen Reimen („Sehr gern zeigt sich der Jaguar / mit Maske seiner Kinderschar.“) zu bezaubernden Illustrationen gibt‘s noch einen sehr lustigen und gelungenen Mitmachteil!

Einhorn, Bär und Nachtigall tanzen auf dem Maskenball ist ein wundervolles Taschenbuch zum Lachen und Spaßhaben! Chapeau an Rotraut Susanne Berner für die hinreißenden Illustrationen, kreativen Ideen und feinen Reime! Absolute Leseempfehlung!

Rotraut Susanne Berner

Die am 26. August 1948 in Stuttgart geborene deutsche Grafikerin, Illustratorin und Kinderbuchautorin beeindruckt in ihren Kinderbüchern mit einfallsreichen, schwarz konturierten und mit Gouache, Pastellkreide und Buntstiften kolorierten Zeichnungen. Ihre Wimmelbücher besitzen Kultstatus. Sie ist Mitbegründerin der Stiftung Illustration in Troisdorf.

Merci!

Ich bedanke mich sehr herzlich beim Verlag Antje Kunstmann für das Rezensionsexemplar. Das Büchlein wurde übrigens in Deutschland gedruckt und gebunden.

Die Fakten zum Buch

Rotraut Susanne Berner. Einhorn, Bär und Nachtigall tanzen auf dem Maskenball. München: Verlag Antje Kunstmann, 2021.

Ein bezauberndes Bilderbuch über die Coronazeit

LeUyen Pham hält in hinreißenden Bildern und berührendem Text fest, was uns die Covid 19-Pandemie beschert hat!

Kurzinfo

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦◊
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 4 Jahren
52 Seiten, gebundenes Buch um € 14,72

Themen: Corona, COVID-19, Pandemie, Krise, Zuhause, Homeschooling, Homeoffice, Intensivstation, Sorgen, Hoffnung, Zusammenhalt, Menschlichkeit, Solidarität, Liebenswürdigkeit, Katze, Diversität, Coronasouvenir

Ein wunderschönes Coronamonument in Bilderbuchform für alle ab 4 Jahren

Die vielfach preisgekrönte amerikanische Illustratorin LeUyen Pham hat in „Drinnen Draußen“ in Wort und Bild eingefangen, was uns in Coronazeiten bewegt, berührt und beschäftigt hat. Wie sich unser Leben auf einmal nach drinnen verlagert hat. Wie wir uns alle durch diese harte Zeit geplagt haben. Es hält auch fest, wie wir zusammengehalten und uns gegenseitig geholfen haben. Und dass wir drinnen im Prinzip alle gleich sind, auch wenn wir von außen beztrachtet alle unterschiedlich zu sein scheinen.

Am Ende des Buches richtet sich LeUyen Pham direkt an die Leser*innen und beschreibt, was sich seit dem Dezember 2019 ereignet hat, was in der Coronapandemie passiert ist und wie sich unser aller Leben im Drinnen und Draußen verändert hat. Sie wollte die große Solidarität, die vielen kleinen „Momente voller Güte und Menschlichkeit“ festhalten, schreibt sie. Das ist ihr zu 100 Prozent gelungen! Dieses hinreißende, bezaubernde Portrait der COVID 19-Pandemie ist ein herausragendes Coronamonument in Bilderbuchform und hält fest, was wir nie vergessen werden.

Phams Illustrationen sind dabei ausdrucksstark und tiefgründig, farbenfroh und berührend. Die Katze auf dem Titelbild ist auf jeder Doppelseite zu finden, eine vierbeinige Grenzgängerin zwischen drinnen und draußen. Das Buch ist ein Musterbeispiel für Diversität, es strotzt nur so vor diversen Protagonist*innen in traurigen genauso wie in humorvollen Szenen. Das Buch Drinnen Draußen ist eine Rückschau auf das, was wir schon geschafft haben und ein Ausblick auf den kommenden Frühling. Es lässt Hoffnung aufkeimen.

VERLOSUNG

Zum Valentinstag durfte ich dieses fantastische Bilderbuch verlosen. Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben. Gewonnen hat JENNI!

Wie konnte man dieses hinreißende Bilderbuch gewinnen? Man sollte hier bis zum Sonntag, 14.2.2021, um 23:59 Uhr einen Kommentar hinterlassen und verraten, ob man sich lieber drinnen oder draußen aufhält.

Das waren die Teilnahmebedigungen: Am 15.2. wurde ein Exemplar von Drinnen Draußen unter allen Teilnehmenden verlost. Das Exemplar wird vom Thienemann-Esslinger Verlag verschickt. Nur zum Zweck des Versands werde ich Namen und Adresse der Gewinnerin oder des Gewinners an Henrike Blum vom Literaturbüro weitergeben, die die Adresse dann an den Thienemann-Esslinger Verlag übermittelt. Wer am Gewinnspiel teilnimmt erklärt sich mit dieser Weitergabe von Namen und Adresse sowie den anderen Teilnahmebedingungen einverstanden. Übermittelt mir die Gewinnerin/der Gewinner nicht binnen 48 Stunden ihre/seine Adresse, wird das Verlosungsexemplar neu ausgelost. Alle TeilnehmerInnen müssen über 18 Jahre alt sein und eine Postadresse in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder Italien haben. Der Gewinn kann nicht in bar ausbezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Kreativen dahinter

LeUyen Pham

Die 1973 in Vietnam geborene, heute in den USA lebende Illustratorin LeUyen Pham hat schon über 100 Kinderbücher und Graphic Novels bebildert. Von 1996 bis 1999 hat sie für Dreamworks Animation gearbeitet. 2005 legte sie ihr erstes eigenes Kinderbuch vor (Big Sister, Little Sister). In diesem Jahr heiratete sie auch den Trickfilmzeichner Alexandre Puvilland, mit dem sie zwei Kinder hat. Die Familie lebt in Los Angeles.

Inge Wehrmann

studierte in Münster, Minneapolis und Bergen Anglistik, Skandinavistik und Germanistik und übersetzt seit zwei Jahrzehnten freiberuflich Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher, Biografien, Unterhaltungsromane, Krimis und Fantasy-Romane aus dem Englischen, Norwegischen und Dänischen. Sie lebt mit ihrer Familie in Ostwestfalen und spielt in ihrer Freizeit Theater.

Merci!

Ich bedanke mich sehr herzlich beim Thienemann-Esslinger Verlag für das Rezensions- und Verlosungsexemplar.

Die Fakten zum Buch

LeUyen Pham. Drinnen Draußen. Stuttgart: Thienemann Esslinger Verlag, 2021. Übersetzt von Inge Wehrmann.

Ein zauberhaftes Bilderbuch über das Glück, so zu sein, wie man ist

Eine berührende Geschichte über das Anderssein

Kurzinfo

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦◊◊
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 4 Jahren
40 Seiten, gebundene Ausgabe um € 14,95

Themen: Lebensglück, Zusammenleben, Behinderung, Freundschaft, Familie, Stadt, Land, Tiere, Pflanzen, Pfannkuchen mit Eiscreme

Lebensglück auf drei Beinen

Wir haben wir einen Vierbeiner, der ein Rad ab hat. Darum haben wir uns auf dieses bezaubernde Buch über einen dreibeinigen Hund gestürzt!

„Drei“ cruist fröhlich durch seinen Kiez und macht sich Gedanken über seine Mitbewohner*innen und deren Beine. Als ihn mal eine süße Brise aufs Land verschlägt, lernt er Flora und jede Menge andere faszinierende Beine kennen. #gekommenumzubleiben

Stephen Michael Kings fröhliches Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren berührt mit herzerwärmenden, wimmelbuchartigen Illustrationen und einer tiefsinnigen Geschichte über unbeschwertes Anderssein.

Das Buch aus dem Annette Betz Verlag wurde von Bernd Stratthaus übersetzt.

Die Kreativen dahinter

Stephen Michael King

Der vielfach preisgekrönte australische Kinderbuchautor und -illustrator lebt mit seiner Frau, den zwei Kindern und drei Hunden auf einer Insel vor Neusüdwales. In seinen Illustrationen dominieren Erdtöne, er arbeitet gerne mit Tusche, Wasser- und Ölfarben. Die Natur ist eine wichtige Inspirationsquelle für sein Werk. Im Alter von neun Jahren erlitt Stephen Michael King einen partiellen Hörverlust, der jahrelang unbemerkt blieb. In dieser Zeit stürzte er sich in die Kunst, wo ohne Worte kommuniziert wird. 1990 gelang ihm der Durchbruch mit Illustrationen für Walt Disney. Er hat bereits mehrere Preise für seine tiefgründigen Kinderbücher erhalten.

Bernd Stratthaus

Der deutsche Übersetzer wurde in Heidelberg geboren und ist danach viel herumgezogen. Als promovierter Literaturwissenschaftler hat er in verschiedenen Verlagen gearbeitet und übersetzt jetzt in Berlin Bücher für Kinder und Erwachsene aus dem Französischen und Englischen.

Merci!

Ich bedanke mich sehr herzlich beim Annette Betz Verlag für das Rezensionsexemplar!

Die Fakten zum Buch

Stephen Michael King. Ein Hund namens Drei. Berlin: Annette Betz Verlag in der Ueberreuter Verlag GmbH, 2021. Übersetzt von Bernd Stratthaus.