Es ist Wettkampftag, hurra!

Fanny und Mama treten in selbstausgesuchten Disziplinen gegeneinander an und haben zusammen mit Schiedsrichterin Oma jede Menge Spaß!

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦◊◊◊
Humor: ♦♦♦♦♦
Spannung: ♦♦♦♦◊
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 7 Jahren

112 Seiten, gebundene Ausgabe um € 10,95

Themen: Familie, Wettkampf, Oma, Großmutter, Mama, Mutter, Tochter, gewinnen, verlieren, Schiedsrichter, Humor, Tricks

Große Aufregung am Wettkampftag!

Heute ist Fanny schrecklich aufgeregt: Es ist Wettkampftag! Mama und Fanny matchen sich in selbstausgedachten Disziplinen wie Turmbauen und Oma ist die Schiedsrichterin. Das kann ja nur genial werden. Allerdings: Wer verliert, darf nicht sauer sein. Gar nicht so leicht…

Sara Ohlssons bezaubernde Geschichte erzählt in wenigen Worten vom lustigen Wettkampftag und lässt höchst charismatische, liebenswerte Figuren zusammen spielen. Fanny ist die Beste ist ein wunderbares Erstlesebuch mit zauberhaften Illustrationen von Jutta Bauer (Das Oma-Enkelin-Bild vom Cover ist zum Niederknien schön, nicht?). Aus dem Schwedischen übersetzt hat Friederike Buchinger.

Sara Ohlsson,

geb. 1977, ist eine schwedische Kinderbuchautorin, die auch fürs Kinderfernsehen arbeitet. Sie liebt Autofahren, Luftschlösserbauen und Listenschreiben.

Jutta Bauer,

geboren 1955 in Hamburg, ist seit 1981 Kinderbuchautorin und -illustratorin. Seit 1991 zeichnet sie auch Trickfilme fürs deutsche Fernsehen und gibt weltweit Illustrationsworkshops.

Merci!

Ich danke dem Moritz Verlag für das Rezensionsexemplar.

Die Fakten zum Buch

Sara Ohlsson. Fanny ist die Beste. Frankfurt am Main: Moritz Verlag, 2020. Mit Illustrationen von Jutta Bauer. Aus dem Schwedischen übersetzt von Friederike Buchinger. Originaltitel: Frallan är bäst!

Ein turbostarker Buch-Adventskalender

Mit Tom Turbo dem (Advents-)Geheimnis der Weihnachtsburg auf der Spur!

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦◊◊◊◊
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: 7-10 Jahre

200 Seiten, Buch-Adventskalender um € 15

Themen: Tom Turbo, Freunde, Geheimnis, Detektivgeschichte, Rätsel, Mitraten, Abenteuer, Überraschung, Rätsel lösen, Adventskalender

Mit Tom Turbo ein spannendes Adventabenteuer erleben!

Dieses Adventkalenderbuch aus dem G&G Verlag haben sich meine Kinder ausgesucht. Sie lieben Tom Turbos spannende Detektivgeschichten vom österreichischen Erfolgsautor Thomas Brezina und sind schon voller Vorfreude auf „Das Geheimnis der Weihnachtsburg“, ein Fall zum Lesen und Lösen in 24 Kapiteln auf verschlossenen Seiten, mit vielen Rätseln und kniffligen Fragen. Das wird ein spannender Advent!

Thomas Brezina

ist ein erfolgreicher österreichischer Autor, Moderator und Produzent. Seit 2008 ist er für das Kinderprogramm des Österreichischen Rundfunks verantwortlich. Auf seiner Homepage gibt’s Genaueres zu seiner spannenden Karriere, den vielen Auszeichnungen und seinen neusten Projekten.

Pablos Tambuscio

Der Illustrator Pablos Tambuscio hat Kunst studiert und lebt in Buenos Aires, Argentinien, wo er für Thomas Brezinas Buchserien Alle meine Monster, Bronti und Tom Turbo zeichnet.

Merci!

Ich danke dem G&G Verlag für das Rezensionsexemplar.

Die Fakten zum Buch

Thomas Brezina. Tom Turbo: Das Geheimnis der Weihnachtsburg. Wien: G&G Verlag, 2020. Mit Illustrationen von Pablo Tambuscio.

Eins der lustigsten und besten österreichischen Kinderbücher: Oma, Huhn und Kümmelfritz

Gibt es noch österreichische Kinderbücher, die so gut wie die der Nöstlinger sind? Ja! Michael Rohers Oma, Huhn und Kümmelfritz, zum Beispiel.

Kurzinfo

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦◊◊
Humor: ♦♦♦♦♦
Spannung: ♦♦♦♦◊
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 8 Jahren

104 Seiten, gebundenes Buch um € 14

Themen: Freundschaft, Familie, Huhn, Zaubern, Schule, Bauernhof, Karate

Urlustig, ursuper: Ein Kinderbuch der Extraklasse

Eine Bekannte hat mich kürzlich gefragt, ob ich ihren Kindern ein Buch empfehlen könne, das so lustig und genial ist wie ein Nöstlinger-Buch. Oh ja, das kann ich: Michael Rohers Oma, Huhn und Kümmelfritz! Nicht nur die herrlich witzige Geschichte um den einfallsreichen Kümmelfritz, seine freche Hühnerfreundin und die liebevolle Woniafka Oma ist zum Niederknien, auch die Illustrationen sind große Klasse! Unbedingt lesen!

Michael Roher

Der österreichische Autor, Illustrator und Sozialpädagoge Michael Roher (*1980) lebt zusammen mit seiner Frau, der Autorin Elisabeth Steinkellner, und den gemeinsamen Kindern in der Nähe von Wien. Seine einfühlsamen, lustigen Texte und genialen Illustrationen werden inspiriert von seiner Liebe zum Zirkus und zum Zeichnen. Rohers wundervolles Jugendbuch Tintenblaue Kreise habe ich hier vorgestellt. Und hier meine Empfehlung zu Vom Flaniern und Weltspaziern: Reime und Sprachspiele, das er zusammen mit Elisabeth Steinkellner gestaltet hat. Viele seiner Bücher wurden mit renommierten Preisen wie dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet und in andere Sprachen übersetzt.

Merci!

Ich danke dem Verlag Jungbrunnen für das Rezensionsexemplar!

Die Fakten zum Buch

Michael Roher. Oma, Huhn und Kümmelfritz. Wien: Verlag Jungbrunnen, 2012.

Turbulente Schatzjagd mit Theo Piratenkönig

Eine witzige und spannende Vorlesegeschichte für PiratInnen und Landratten

Kurzinfo

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦◊◊
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦◊◊
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: 4 – 8 Jahre

48 Seiten, gebundene Ausgabe um € 14,95

Themen: Piraten, Schiffe, Schatz, Papagei, Schatzjagd, Abenteuer auf hoher See, Meer, Sturm, Schatzsuche, Schatzinsel, Seeräuber

Spannende Piratengeschichte mit viel Witz und Action

Theo versteckt sich als blinder Passagier auf dem Schiff seines Onkels, Piratenkapitän Hugo. Nach einem Sturm verschlägt es die ganze Mannschaft auf eine Insel – leider auch das Schiff von Hugos Erzfeind, Gustav dem Ganoven. Wer den funkelnden Schatz der Insel findet, soll König werden. Klar, dass nun eine wilde Schatzjagd beginnt, und der schlaue Theo ist mittendrin!

Ursula Poznanskis Geschichte ist super unterhaltsam und lustig, und der Kunstgriff, am Ende jeder Seite einen kleinen Hinweis darauf zu geben, wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird, ist einfach großartig! „Was Theo (oder Hugo, oder Willi,…) nicht weiß“, steht dann immer, und die Kinder glucksen schon vor lauter Vorfreude auf die nächste Seite.

Die Bilder von Fiete Koch sind auch große Klasse! Die Piratenfiguren, allen voran der Biker-mäßige Willi, sind eine Augenweide, und jede Illustration enthält auch humorvolle Nebenszenen, die es ebenfalls zu entdecken gilt.

Die Kreativen dahinter

Ursula Poznanski

geboren am 30.10.1968 in Wien, ist eine österreichische Bestsellerautorin. 2003 erschien ihr erstes Buch, Buchstabendschungel (illustriert von Jens Rassmus), und 2011 erhielt sie den Deutschen Jugendliteraturpreis für Erebos. Die passionierte Kaffeehausbesucherin ist berühmt für ihre spannenden Fantasyromane und Thriller für Jugendliche und Erwachsene.

Fiete Koch

Jahrgang 1979, lebt als freiberuflicher Illustrator in Hamburg. Seine Kreativität lebt er nicht nur beim Illustrieren aus, sondern auch beim Kochen. Nomen est omen.

Merci!

Ich danke der Edition Nilpferd im G&G Verlag für das Rezensionsexemplar! Das Buch wurde übrigens nachhaltig in Europa hergestellt.

Die Fakten zur Buchreihe

Ursula Poznanski und Fiete Koch. Theo Piratenkönig. Wien: Edition Nilpferd im G&G Verlag, 2020.

Will Gmehlings preisgekröntes Buch geht in die NÄCHSTE RUNDE

Will Gmehlings Freibad wurde am 16.10.2020 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und ist jetzt offiziell das „beste Kinderbuch“. Der Folgeband rund um die Bukowski-Kinder ist soeben erschienen und auch ein großer Lesegenuss!

Kurzinfo

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦◊◊
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 9 Jahren

176 Seiten, gebundene Ausgabe um € 14

Themen: Familie, Freundschaft, erste Liebe, Boxen, Kickboxen, Paris, Französisch lernen, Hobby, Pfandflaschen, Mut, Arbeitslosigkeit, kulturelle Vielfalt, Geburtstag

Die Bukowskis boxen sich durch

Die Bukowski-Geschwister, das sind Alf, 11, Katinka, 9, und Robbie, 8, haben im Sommer ein Kleinkind vor dem Ertrinken gerettet und dafür eine Jahreskarte fürs Freibad bekommen. Dort haben sie den ganzen Sommer verbracht, und ihre genialen Abenteuer stecken in Will Gmehlings preisgekröntem Kinderbuch Freibad (unbedingt lesen!!). Im Folgeband Nächste Runde boxt sich die herzerwärmende Geschwistertruppe durch Herbst und Winter und stellt sich neuen Herausforderungen.

Alf will Kickboxer werden und trainiert für seinen ersten Wettkampf – vergisst darüber aber nicht auf Johanna, die schöne Bademeisterstochter aus Band 1. Katinka mit ihrem eisernen Willen lernt fleißig Französisch und kommt ihrem Traum, die Französischen in Paris zu erleben, ganz nah. (Wie nah? Wird natürlich nicht verraten!) Robbie, der wenig redet und viel träumt, hat ganz eigene Pläne und verwirklicht sie auch, was Mama Bukowski nicht begeistert. Sie hat ohnehin schon genug Zores in der Bahnhofsbäckerei: Ihr Chef will sie kündigen. Da hat er seine Rechnung aber ohne die Bukowski-Kids gemacht!

Die Bukowskis: eine Familie, die für einander da ist und sich so viel Freiheit und Liebe schenkt, wie man braucht, um stark genug zu sein für alles, was kommt. Nächste Runde ist ein super unterhaltsames, spannendes Lesevergnügen mit viel Herz!

Will Gmehling

Will Gmehlings (*1957) erstes Kinderbuch, Tiertaxi Wolf & Co, erschien 1998 und viele weitere tolle Bücher folgten. Meine Persönlichen Gmehling-Lieblinge sind Chlodwig (illustriert von Jens Rassmus) und Freibad. Will Gmehling, der lange Zeit Maler war, hat zwei Kinder und lebt in Bremen.

Merci!

Ich danke dem Peter Hammer Verlag für das Rezensionsexemplar!

Die Fakten zum Buch

Will Gmehling. Nächste Runde: Die Bukowskis boxen sich durch. Wuppertal: Peter Hammer Verlag, 2020. Umschlaggestaltung: Birgit Schössow.

Spannung, Magie und eine Prise Romantik: Magic Maila

Ein zauberhaftes Hexenvergnügen für magiebegeisterte Kinder ab 9 Jahren!

Kurzinfo

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦◊◊◊◊
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦◊

Zielgruppe: ab 9 Jahren

240 Seiten, gebundene Ausgabe um € 12,99

Themen: Magie, Zaubern, Familie, Freundschaft, Patchworkfamilie, Mehrgenerationenhaushalt, Hexen, Zauberei, magische Wesen, erste Liebe

Ein Hexenspaß über Freundschaft und Familienzusammenhalt

Magic Maila ist eine Buchreihe von Marliese Arold. Band 1, Verhext noch mal!, beginnt mit einem lauten Knall: In der Hexenwelt explodiert Oma Lunas Hexenkessel. Dabei verschlägt es jede Menge Zaubergegenstände und magische Wesen in die Menschenwelt. Die 13-jährige Maila soll nun undercover in die Menschenwelt zu ihrer Hexentante Juna reisen und alles wieder einsammeln und zurückbringen, bevor der Magische Kontrolldienst dahinterkommt und Oma Luna bestraft wird. Alles läuft prima, bis Junas Mann, Onkel Justus, der doch kein Mensch zu sein scheint, und ein unheimlicher Agent des Magischen Kontrolldienstes dazwischenfunken.

In Band 2, Verflixte Zauberei, sucht Maila zusammen mit Oma Luna in der Menschenwelt nach den verschwundenen Zaubergegenständen. Mailas Freundin Ophelia möchte ihnen zu Hilfe kommen, wird aber leider in die bedrohliche Zwischenwelt geschleudert, wo sich dunkle Gestalten wie der böse Magier Justus herumtreiben. Sofort trommelt Maila all ihre Freunde zusammen, um Ophelia zu retten. Mit dabei auch der geheimnisvolle Ny, der Mailas Herz höher schlagen lässt.

Die Buchreihe Magic Maila wird junge HexenliebhaberInnen bestimmt begeistern. Die Bücher sind spannend geschrieben, die Geschichte ist mitreißend und Maila überaus liebenswert.

Marliese Arold

Marliese Arold (*29.3.1958) ist eine deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin. Nach einer Karriere als Bibliothekarin erfüllte sie sich 1983 ihren Kindheitstraum  und veröffentlichte ihr erstes Buch. Sie publiziert auch unter den Pseudonymen Andrea Adler und Jonathan Cole. Ihre über 180 Bücher sind in 20 Sprachen erhältlich.

Merci!

Ich danke dem Edel Kids Books Verlag für das Rezensionsexemplar!

Die Fakten zur Buchreihe

Marliese Arold. Magic Maila: Verhext noch mal! Band 1. Hamburg: Edel Kids Books, 2020.

Marliese Arold. Magic Maila: Verflixte Zauberei! Band 2. Hamburg: Edel Kids Books, 2020.

Spannender DDR-Jugendroman: Gertrude grenzenlos

Zum 30. Jahrestags der Deutschen Einheit empfehle ich euch Judith Burgers packenden Debutroman Gertrude grenzenlos aus dem Jahr 2018.

Der fulminante Jugendroman in wenigen Worten

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ♦♦♦◊◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 10 Jahren

240 Seiten, gebundene Ausgabe um € 12,95

Themen: Freundschaft, DDR/BRD, anders sein, beste Freundin, Schule, Politik, Staatsfeinde, Ausreise, Exil, Geheimdienst, Widerstand, Geschichte

Grenzenlose Freundschaft in der DDR

Ina ist 11 Jahre alt und lebt in der DDR der späten Siebziger. Als Gertrude Leberecht an ihre Schule kommt, ändert sich Inas Leben gehörig: „Alles ist anders als vorher. So war es noch nie. Bei Gertrude habe ich immer das Gefühl, richtig zu sein“ (27). Ina und Gertrude werden beste Freundinnen, doch weil ihr Vater ein regimekritischer, christlicher Dichter ist und einen Ausreiseantrag stellt, wird Gertrude von der Klassenlehrerin gemobbt und eckt überall an. Die Lehrerin lässt Gertrude, die übrigens nach Gertrude Stein benannt ist, zum Beispiel vor der Klasse erklären, wie die Welt entstanden ist. „Die Welt ist mit dem Urknall entstanden,“ denkt Ina, „das weiß doch jeder!“ (42). Aber Gertrude zitiert den Anfang der Schöpfungsgeschichte und wird dafür von der Lehrerin und einigen Schülern ausgelacht. Ina wird klar: Ein Plan muss her! Das „Kommando Rose“ startet, damit Gertrude keine Außenseiterin mehr ist. Von nun an versuchen die beiden Freundinnen, regimetreue Aktionen zu setzen, etwa Altpapier zu sammeln und Timurhilfe zu leisten. Doch die Stasi-Spitzel und linientreuen Genossen nehmen dieses subversive Verhalten nicht hin…

Ein spannender, kraftvoller Jugendroman, den man nicht mehr weglegen kann! Eigentlich ist es eine grandiose Freundinnengeschichte: Zwei Mädchen mögen sich sehr und kämpfen für ihre Freundschaft. Im Hintergrund zeigt sich jedoch ein riesiges Spinnennetz aus politischen Gedanken und zeithistorischen Ereignissen, das einen fesselt und nicht mehr frei geben will. Was für ein exzellent gemachter, packender historischer Roman für alle ab 10 Jahren! Wer mit der DDR nicht gut vertraut ist, sollte vorher das absolut kindgerechte, sehr gelungene Glossar lesen. Auch Judith Burgers Nachwort ist kein nutzloser Anhang, sondern gibt den jungen LeserInnen weitere Denkimpulse. Unbedingte Leseempfehlung!

Über die Autorin Judith Burger

Judith Burger, 1972 in Halberstadt geboren, studierte Kultur- und Theaterwissenschaften. Die vormalige Werbetexterin arbeitet nun für MDR Kultur und schreibt Radio-Features. Ihr Debutroman Gertrude grenzenlos wurde mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2019 ausgezeichnet.

Blogtour “30 Jahre deutsche Einheit”

Diese Buchvorstellung ist Teil von Steffi Bibers Blogtour “30 Jahre deutsche Einheit” anlässlich des 30. Jahrestags der deutschen Wiedervereinigung am 3.10.20. Damit feiern Kinderbuchbloggerinnen von 24. September bis 3. Oktober 2020 dieses besondere Jubiläum. Über 4 Jahrzehnte lang war Deutschland bzw. Europa geteilt. Bücher wie Gertrude grenzenlos tragen dazu bei, dass Deutschland (Europa) 30 Jahre nach der Wiedervereinigung weiter zusammenwächst!

Merci!

Ich danke dem Gerstenberg Verlag für das Rezensionsexemplar.

Das geniale Buch

Judith Burger. Gertrude grenzenlos. Stuttgart: Thienemann-Esslinger Verlag, 2019. Mit Bildern von Ulrike Möltgen.

Spiel, Spaß, Spannung, schöne Illus: Kuddelmuddel Remmidemmi Schnickschnack

Diese witzigen Gedichte und lustigen Illustrationen unterhalten die Kinder bestens!

Das Gute-Laune-Buch in wenigen Worten

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦◊◊◊
Humor: ♦♦♦♦♦
Spannung: ♦♦♦♦◊
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 5 Jahren

48 Seiten, gebundene Ausgabe um € 14

Themen: Gedichte, Sprachvergnügen, Wortschatz, lachen, Humor, Bücher, Tiere, Himbeerbrause, Griesbrei, Perücken, chillen, Sommerferien, uvm.

Bring den Reim in dein Daheim!

Arne Rautenbergs witzige Kindergedichte unterhalten bestens. Vorab gleich ein Beispiel von Seite 19:

chillen

links vier beine

rechts vier beine

schaukelt an der

leine eine

richtig schöne

fette satte

spinne in der

hängematte

Dazu gibt’s acht fabelhafte, von Nadia Budde gezeichnete Spinnenbeine, die viel über die Vorlieben der chillenden Spinne verraten.

Lustige Sprache, humorvolle, gereimte Geschichten und natürlich Nadia Buddes witzige Illustrationen lassen junge und ältere LeserInnen glücklich gemeinsam gackern und kichern. Zum Immer-Wieder-Lesen und -Lachen!

Die Kreativen dahinter

Arne Rautenberg (*1967) lebt als Dichter, Künstler und Kulturjournalist in seiner Geburtsstadt Kiel. Er wurde 2016 mit dem ersten „Josef-Guggenmos-Preis für Kinderlyrik“ ausgezeichnet.

Nadia Budde (*1967) zählt zu den renommiertesten deutschen IllustratorInnen. Ihre in viele Sprachen übersetzten Bücher wurden schon zweimal mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, dem Oldenburger Kinder-und Jugendbuchpreis, dem Troisdorfer Bilderbuchpreis und dem LUCHS ausgezeichnet. Hier habe ich ihren genialen „tierischen Zweiteiler“, Krake beim Schneider, empfohlen.

Merci!

Ich danke dem Peter Hammer Verlag für das schöne Rezensionsexemplar!

Das geniale Buch

Arne Rautenberg und Nadia Budde. Kuddelmuddel Remmidemmi Schnickschnack. Wuppertal: Peter Hammer Verlag, 2020.

Stefan Karch: Robin und Scarlet – Die Bücher der Magier

Super Lesestoff für AbenteurerInnen ab 9 Jahren, die auf Magie, Fantasy und Spannung abfahren!

Kurzinfo

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦◊◊
Humor: ♦♦♦◊◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 9 Jahren

160 Seiten, gebundene Ausgabe um € 12,95

Themen: Freundschaft, Magie, zaubern, Katze, Fantasy, Abenteuer, Zauberbücher

Die junge Magierin Scarlet und ihr Kater Robin halten zusammen!

Scarlet lebt bei Lord Buttermoor, der sie Zauberei lehrt. Was er nicht weiß: Scarlet versucht in einer geheimen Kammer, eine mächtige Magierin zu werden. Ihr mutiger Kater Robin versorgt sie immer wieder mit neuen Zauberbüchern. Als Robin entführt wird, muss sie sich dem Kampf mit Meister Ash stellen.

Ein überaus spannender, fesselnder und super geschriebener Fantasy-Roman!

Robin und Scarlet ist eine Buchreihe. Die Bücher der Magier ist Band 1, und wir freuen uns schon sehr darauf, die nächsten drei Bände zu lesen. Meine Kinder haben den Auftaktroman verschlungen, und mich selbst hat das Buch auch gefesselt! Stefan Karch hat eine temporeiche Geschichte mit liebenswerten Hauptdarstellern und spannenden Abenteuern gezaubert.

Stefan Karch

Stefan Karch lebt mit seiner Frau und den drei Töchtern auf einem alten Bauernhof in Stubenberg (Österreich). Er ist freischaffender Kinder- und Jugendbuchautor, Illustrator und Puppenspieler. Mit seinen fantasievollen Figuren berührt er die Herzen seiner ZuschauerInnen und LeserInnen.

Merci!

Ich danke dem G&G Verlag für das Rezensionsexemplar!

Die Fakten zum Buch

Stefan Karch. Robin und Scarlet: Die Bücher der Magier. Wien: G&G Verlag, 2011.

Christine Auer: Die Feuerpferde von Sarmantan

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦◊◊◊
Humor: ♦♦♦◊◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦◊
Elternvergnügen: ♦♦♦♦◊

Zielgruppe: 8 – 11 Jahre

99 Seiten, gebundene Ausgabe um € 9,95

Themen: Freundschaft, Magie, Pferde, Zauber, Einhorn, Wichtel, Familie

Ein spannender Kinderroman über eine magische Freundschaft!

Lina, ihre Erzfeindin Valerie und deren Bruder Jakob werden von der bösen Zauberin Malaxena in das Kinderbuch „Safyra und das magische Turnier“ entführt. Die Hexe nimmt Jakob gefangen und will ihn erst freilassen, wenn Valerie und Lina ihr einen Portalschlüssel bringen, den sie beim magischen Turnier gewinnen können. Unterstützt von Wichteldame Gwendolin und dem Zauberpferd Safyra stellen sich die zwei Mädchen, die sich langsam anfreunden, der gefährlichen Aufgabe. Die Prüfungen werden von Mal zu Mal schwieriger und konfrontieren die Kinder mit ihren größten Ängsten. Die größte Gefahr erwartet sie jedoch am Schluss: Malaxenas Feuerpferde!

Die Geschichte ist packend und mitreißend, Christine Auer galoppiert geradezu durch das zauberhafte Abenteuer. Die jungen LeserInnen werden das Buch nicht mehr aus den Händen legen wollen, bis Valerie, Jakob und Lina wieder wohlbehalten zuhause ankommen. Die vielen ausdrucksstarken schwarz-weiß Illustrationen von Petra Herberger bieten dem jungen Publikum einen großen Leseanreiz. Für PädagogInnen gibt es auf der Homepage des G&G Verlags Begleitmaterial zum Download (Elfchenanleitung, Lückentexte, etc.). Für Die Feuerpferde von Sarmantan gibt es nicht nur eine klare Empfehlung von mir, sondern auch von meiner buchbegeisterten Tochter, für die dieses Buch eins der besten Bücher aller Zeiten ist.

Die Kinderbuchautorin Christine Auer studierte Psychologie und Jus. 2015 erhielt sie den Dixi Kinderliteraturpreis für ihr Jugendbuchmanuskript Miriam im Sternschnuppenjahr, das 2018 im Obelisk Verlag erschien. Sie lebt in Wien mit ihrer Familie und ihren zwei Katzen.

Ich danke dem G&G Kinderbuchverlag für das Rezensionsexemplar!

Christine Auer. Die Feuerpferde von Sarmantan. Wien: G&G Verlagsgesellschaft, 2018. Illustriert von Petra Herberger.