Anke Kuhl und Alexandra Maxeiner: Alles lecker!

Anke Kuhl Alexandra Maxeiner Alles Lecker! Klett Kinderbuch Klett Kinderbuch Verlag Erstleserbuch Brigitte Wallinger Kinderbuchblog Buch Brigitte Wallingers Kinderbuchblog Jugendbuchblog Buchtipps für Kinder und Jugendliche Teens und Kids Buchempfehlungen was ist guter Lesestoff Buchreviews bookish Bookworld Bücherwelt Kinderbücher Bilderbücher Jugendbücher top

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 5 Jahren

40 Seiten, Taschenbuch um €9

Themen: Essen, Nahrung, Kultur, Landwirtschaft, Vielfalt, Länder, Tischmanieren,Lieblingsessen, Geschmack, Mülltauchen, Pausenbrot, Bio-Lebensmittel, Steinzeitmenschen

Anke Kuhl und Alexandra Maxeiner haben es geschafft, ein fundiertes Kindersachbuch zu schreiben, das auch noch superlustig und extrem unterhaltsam ist. Alles lecker! ist eine perfekte Mischung aus Comic und Wissensbuch: zum Niederknien lustig und schlau!

Meine Töchter und ich haben das Buch regelrecht verschlungen! Wirklich spannend erzählt es von den verschiedenen (Fr-)Ess-Typen, unseren steinzeitlichen Vorfahren, der Landwirtschaft, internationalen Spezialitäten, religiösen Speisevorschriften, verschiedenen Frühstücken rund um den Globus, typischen Pausenbroten und Essgewohnheiten, traditionellen Gerichten und Tischmanieren, Überfluss und Hungersnot, Küchendüften, Geschmacksrichtungen, Ekelessen und Lieblingsspeisen, kurz: Von allem, was Kinder zum Thema Essen interessiert!

Anke Kuhls Illustrationen sind natürlich wie immer ein Hammer! Man sehe sich nur das Bild an, auf dem Hund und Kind vor dem Ofenrohr sitzen und den Bratenduft einsaugen. Das Buch steckt voller unterhaltsamer Details, so wird etwa das stundenweise Verspeisen eines Pausenbrotes von Schulbeginn bis Schulschluss dokumentiert. Es macht unheimlich viel Spaß, das Buch zu lesen bzw. vorzulesen!

Dieses witzige und clevere Kinderbuch hat übrigens einen handfesten Skandal ausgelöst. Stein des Anstoßes waren Anke Kuhls Illustrationen zu konventioneller und biologischer Schweinehaltung, die eine Landwirtin aufregten (sie sah ihren Sohn durch Kuhls Darstellung gemobbt). Es folgte ein Amazon-Boykott des Buches durch Bauernverbände, ein online Shitstorm und sogar Drohanrufe an die Verlegerin. Wenn ich mir die viel diskutierten zwei Bilder ansehe, beschäftigt mich viel mehr, dass die Massentier-Illustration eine Untertreibung ist. Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar, um mit Ingeborg Bachmann zu sprechen. Allerdings handelt es sich ja um ein Kinderbuch übers Essen, und deshalb gilt es die Illustratorin zu loben, weil sie sich auf diese Anspielung beschränkt hat.

Ich bedanke mich sehr herzlich beim Klett Kinderbuch Verlag für das Rezensionsexemplar und ermutige Euch alle, Alles lecker! nach dem Lesen auf Amazon zu bewerten, um die 1-Stern-Wut-Rezensionen abzumildern.

Alexandra Maxeiner und Anke Kuhl. Alles lecker! Von Lieblingsspeisen, Ekelessen, Kuchendüften, Erbsenpupsen, Pausenbroten und anderen Köstlichkeiten. Leipzig: Klett Kinderbuch, 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.