Christoph Drösser und Nora Coenenberg: 100 Kinder

Christoph Drösser Nora Coenenberg 100 Kinder Gabriel Verlag Brigitte Wallinger Kinderbuchblog Buch Brigitte Wallingers Kinderbuchblog Jugendbuchblog Buchtipps für Kinder und Jugendliche Teens und Kids Buchempfehlungen was ist guter Lesestoff Buchreviews bookish Bookworld Bücherwelt Kinderbücher Bilderbücher Jugendbücher top

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ♦♦◊◊◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦◊
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 7 Jahren

104 Seiten, gebundene Ausgabe um € 14

Themen: Sachbuch über Kinderleben, alle Kinder dieser Welt, Kinderalltag: wie und wo Kinder leben, was sie lernen, in der Freizeit machen, wie es den Kids geht

100 Kinder ist ein großartiges Kindersachbuch über den Alltag von Kindern auf der ganzen Welt. Wie viele von 100 Kindern leben in der Stadt? Wie viele haben zuhause elektrischen Strom oder einen Hund? Wie viele verreisen oder können schwimmen? Das spannende Rätselraten kann beginnen! Ganz nebenbei saugen die Kids noch jede Menge Wissen über Geografie und verschiedene Kulturen auf. Optimal!

ZEIT-Autor Christoph Drösser hat Statistiken, vor allem vom Kinderhilfswerk Unicef, über das Leben aller Kinder auf der Erde ausgewertet und in Prozent umgewandelt, sodass anhand von 100 Kindern das Leben, der Alltag, die Hobbys und der Schulbesuch aller Kinder dargestellt werden kann, übrigens auch mithilfe der tollen Illustrationen von ZEIT-Illustratorin Nora Coenenberg. Herausgekommen ist das höchst interessante Kindersachbuch 100 Kinder, in dem sich Kids begeistert darüber informieren können, wie es ihren „KollegInnen“ auf anderen Kontinenten und unter anderen Lebensumständen geht.

Es ist nicht nur interessant herauszufinden, wie viele Kinder arbeiten müssen, welche Sprache die meisten sprechen oder wie viele in einer Demokratie leben, sondern auch wie viele einen Fernseher haben, Micky Maus kennen und kurzsichtig sind. Sehr spannend, das eigene Leben mit dem der Altersgenossen zu vergleichen. Natürlich werden die meisten Kids erkennen, dass es ihnen sehr gut geht und sie dankbar sein dürfen.

Allen Kindern, die die Zahl der Hungernden und Vertriebenen traurig macht, wird gegen Ende des Buches vor Augen geführt, wie Hilfsorganisationen das Leben der Kinder in den letzten 20 Jahren verbessert haben: Die Kindersterblichkeit hat sich weltweit halbiert, der Anteil der unterernährten Kinder wurde um ein Drittel verringert, 40% weniger Kinder müssen arbeiten, usw. Diese Informationen ergänzen das lustige Rätselraten, wie viele von 100 Kindern wohl ein Fahrrad besitzen oder Vegetarier sind, optimal.

Nora Coenenbergs Illustrationen und ihr grafisches Konzept veranschaulichen Drössers unterhaltsamen Text perfekt und visualisieren die Informationen bunt und ansprechend. Sehr gelungen!

Ich danke dem Gabriel Verlag für das Rezensionsexemplar.

Christoph Drösser. 100 Kinder. Stuttgart: Gabriel Verlag Verlag in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 2020. Mit Illustrationen von Nora Coenenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.