Fabelhafte Buchtipps

Fabeln Reineke Fuchs Gans in Gegenteil Warum Popov Haas Präauer Janosch Brigitte Wallinger Schorn Übersetzerin Kinderbuchblog Jugendbuchblog Buchtipps

Auf diesem unabhängigen Blog stelle ich euch die besten Bilderbücher, Comics, Kinderbücher, Kindersachbücher und Jugendbücher vor. Heute stelle ich euch drei Bücher zum Thema Fabeln vor.

Nikolai Popov Warum?

Leselevel: ♦◊◊◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ◊◊◊◊◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 5 Jahren

32 Seiten, gebundenes Buch um € 15,42

Themen: Krieg, Streit, Konflikt, Hass, Silent Book, Bilderbuch ohne Text (dafür aber mit erklärendem Vor- und Nachwort, Frösche, Mäuse

Warum entsteht ein Krieg?

Diese Frage beantwortet Nikolai Popov auf beeindruckende Weise in diesem eindrucksvoll illustrierten, wortlosen Bilderbuch. Vor- und Nachwort erklären Näheres zum Buch und den Gedanken dahinter, aber ansonsten sprechen die Bilder Bände: Maus und Frosch streiten sich auf einer idyllischen Blumenwiese um eine schöne Blume. Dieser Streit schwillt zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen allen Fröschen und allen Mäusen an. Aus der Wut wird Gewalt und Vernichtung. Am Ende sitzen Frosch und Maus auf einem völlig zerstörten Feld. Alles ist kaputt, auch die schöne Blume.

Nikolai Popovs Fabel „Warum?“ führt Kindern ab 5 Jahren vor Augen, wie ein Krieg entsteht und erklärt mit eindrücklichen Bildern, dass es Krieg und Konflikt, schon im Kleinen, mit allen Mitteln zu verhindern gilt.

 

Janosch Die Geschichte von Reineke Fuchs nach J. W. Goethe zum Lesen und Vorlesen

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦◊
Humor: ♦♦♦◊◊
Spannung: ♦♦♦♦◊
Gefühl: ♦♦♦♦◊
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 5 Jahren

48 Seiten, gebundenes Buch um € 13,16

Themen: Fabel, Reineke Fuchs, Goethe, Tiere, Löwe, König Nobil, Hahn, Bär, Literatur für Kinder

Reineke, das alte Schlitzohr

Janoschs Version der berühmten Reineke-Fuchs-Fabel von J. W. von Goethe sprüht vor Witz und List! Das großartige Buch über das alte Schlitzohr begeistert Tierliebhaber:innen ab 5.

Übrigens ist diese wunderbare, von Janosch humorvoll gesponnene Geschichte über den listigen Fuchs im Königreich des Löwen nicht neu. Den schlauen Fuchs kennen wir ja schon aus den 2600 Jahre alten Fabeln von Äsop (dazu hier ein paar ausführlichere Worte). Im Mittelalter, um ca. 1149, verfasste dann ein flämischer Autor, vermutlich Magister Nivardus, das aus einzelnen Fabeln bestehende Tierepos Ysengrimus, in dem es um den Wolf und seinen Gegenspieler, den Fuchs, ging. Der Dichter verlieh den Tieren Namen, die man noch bis heute kennt (z. B. Isegrim Wolf). Davon ausgehend erschienen in Frankreich in den folgenden Jahrzehnten diverse Varianten, in denen es vor allem um den gewitzten Fuchs ging. Der französische „Roman de Renart“ (um 1200) war der Beginn von Reinekes Ruhm. (Seitdem ist übrigens das französische Wort für Fuchs „renard“ und nicht mehr, wie ursprünglich, „goupil“.) Es folgten Übersetzungen und Neufassungen in England, im Elsass, in Flandern und in Deutschland. 1498 erschien in Norddeutschland „Reynke de vos“.

Reineke der Fuchs ist ein Tunichtgut und Schelm, ähnlich seinem Zeitgenossen Till Eulenspiegel. Seine Streiche sind oft auch in ironische Beschreibungen von höfischem Leben und kirchlicher Macht eingebettet. Der Stoff wurde auch übersetzt ins Dänische, Schwedische und Lateinische: ein echter Bestseller! Schließlich schrieb Johann Wolfgang von Goethe 1793/94 sein berühmtes Versepos „Reineke Fuchs“ und verlieh Reineke vollends Kultstatus.

All das führte dazu, dass Reineke auch im modernen Deutschunterricht seinen fixen Platz hat. Die Geschichte von Reineke, der die Wölfin im Winter dazu animiert, ihre Rute zum Fischen in den See zu halten (er friert natürlich ein), war zum Beispiel im Grundschul-Lesebuch meiner Tochter enthalten.

Da es seit Jahrhunderten listige und dumme Menschen gibt, ist der Stoff nach wie vor relevant und selbst für die Kleinen höchst unterhaltsam. Janosch erzählt die Geschichte von Reineke Fuchs kindgerecht und lustig und seine Illustrationen sind wirklich toll. Sehr zu empfehlen!

 

Wolf Haas und Teresa Präauer Die Gans im Gegenteil

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦◊◊◊
Humor: ♦♦♦◊◊
Spannung: ♦♦♦♦◊
Gefühl: ♦♦♦♦◊
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 8 Jahren

40 Seiten, gebundenes Buch um € 16,46

Themen: Fabel, Gans, Fuchs, Frisur, Literatur, Humor, Ratschläge

Gans und Fuchs: ein bewährtes Fabelduo mit moderner Frisur!

Wolf Haas ist einer der wenigen zeitgenössischen Autor:innen, die die Fabel beim Schopf packen. In dieser zeitgenössischen Fabel ist nicht der Fuchs der Schlaue, sondern, „Gans im Gegenteil“, die Gans gibt dem Fuchs ganz hinterlistige Tipps, wie er seinen zerzausten Pelz wieder auf Vordermann bringen kann. Eine lustige, gereimte Geschichte, bezaubernd illustriert von Teresa Präauer.

 

Merci!

Ich bedanke mich sehr herzlich bei Minedition, Little Tiger Books und Hoffmann und Campe für die Rezensionsexemplare.

Die Fakten zu den Büchern

Wolf Haas. Die Gans im Gegenteil. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2015. Illustriert von Teresa Präauer.

Janosch. Reineke Fuchs. Gifkendorf: Little Tiger Verlag, 2012.

Nikolai Popov. Warum? Zürich: Minedition Verlag, 2021. Mit einem Nachwort von Leonard S. Marcus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.