Großartiger, spannender Roman über ein “ungehorsames” Mädchen

Mama weg, BF weg: Lamas Leben gerät aus den Fugen

Kurzinfo

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦◊
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 10 Jahren
128 Seiten, gebundene Ausgabe um € 14,72

Themen: Familie, Liebe, Freundfinden, Verlassensein, (Un-)Gehorsam, Pubertät, Geschlechterrollen aufbrechen, (vorübergehend) ohne Mutter, (vorübergehend) alleinerziehender Vater, multikulturelle Herkunft, Nachbarschaft, zurück zu den Wurzeln, Astronomie

Ein fesselndes Buch für Mädchen und Jungs ab 10 Jahren

Lamas BF ist weggezogen und ihre Mama nach Marokko abgehauen (#backtotheroots). Kein Wunder, dass Lama neben der Spur ist und einen Blödsinn nach dem anderen anstellt (Ladendiebstahl, nachts aus der Wohnung schleichen,…). Als sie Irmgard Keuns Jugendroman Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften findet und liest, erkennt sie nicht nur äußerliche Parallelen.

Dank Papa, Onkel Safran und der Sternenguckerin von gegenüber, die eigentlich ein netter Junge mit Katze ist, kommt Lamas Leben wieder ins Lot. Und zum Schluss holen Lama, Papa und Lamas kleiner Bruder Mama heim. Hurra!

Andrea Karimés spannende Geschichte über ein starkes, ungehorsames Mädchen und übers Verlassensein und Freundefinden ist großartig geschrieben – ich bin schwer begeistert!! Ein Must-Read für alle ab 10 Jahren.

Andrea Karimé

Die deutsch-libanesische Autorin Andrea Karimé, geboren 1963, wuchs in Kassel auf und lebt heute in Köln. Sie studierte Kunst- und Musikerziehung und arbeitete danach als Lehrerin. Für Tee mit Onkel Mustafa (2011) wurde sie mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Ihr Buch King kommt noch (2017) erhielt den Kinderbuchpreis des Landes NRW. 2020 hatte sie die Poetik-Dozentur für Kinder- und Jugendliteratur an der PH Karlsruhe inne.

Irmela Schautz

Die deutsche Grafikerin und Illustratorin Irmela Schautz, Jahrgang 1973, illustriert für internationale Verlage, Magazine und Zeitungen. Sie gestaltete das wunderschöne Cover von Sterne im Kopf und ein unglaublicher Plan. Hier habe ich das von ihr illustrierte Buch Gestern war noch Krieg vorgestellt.

Irmgard Keun

Die 1905 geborene deutsche Autorin beendete 1927 ihre Schauspielkarriere und begann – ermutigt von Alfred Döblin – zu schreiben. Sie wurde mit ihrem Roman Gilgi, eine von uns (1931) über Nacht berühmt. Auch Das kunstseidene Mädchen (1932) wurde sofort zum Verkaufserfolg. 1933/34 wurden ihre Bücher beschlagnahmt und verboten. Keun setzte sich dagegen zur Wehr, allerdings erfolglos. Die Jahre 1936 bis 1940 verbrachte die Schriftstellerin im Exil, zunächst in Belgien, dann in den Niederlanden. Von 1936 bis 1938 hatte sie eine Liebesbeziehung mit Joseph Roth und unternahm mit ihm zahlreiche Reisen. Ab 1940 versteckte sich Keun unter falschem Namen in ihrem Elternhaus in Köln. Nach dem Krieg konnte sie literarisch nicht wieder Fuß fassen. Keun starb 1982. Auf ihren Jugendroman Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften (1936) nimmt Andrea Karimés Buch Sterne im Kopf und ein unglaublicher Plan Bezug.

Merci!

Ich bedanke mich sehr herzlich beim Peter Hammer Verlag für das Rezensionsexemplar.

Die Fakten zum Buch

Andrea Karimé. Sterne im Kopf und ein unglaublicher Plan. Wuppertal: Peter Hammer Verlag, 2021. Coverillustration von Irmela Schautz.

Es ist Wettkampftag, hurra!

Fanny und Mama treten in selbstausgesuchten Disziplinen gegeneinander an und haben zusammen mit Schiedsrichterin Oma jede Menge Spaß!

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦◊◊◊
Humor: ♦♦♦♦♦
Spannung: ♦♦♦♦◊
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 7 Jahren

112 Seiten, gebundene Ausgabe um € 10,95

Themen: Familie, Wettkampf, Oma, Großmutter, Mama, Mutter, Tochter, gewinnen, verlieren, Schiedsrichter, Humor, Tricks

Große Aufregung am Wettkampftag!

Heute ist Fanny schrecklich aufgeregt: Es ist Wettkampftag! Mama und Fanny matchen sich in selbstausgedachten Disziplinen wie Turmbauen und Oma ist die Schiedsrichterin. Das kann ja nur genial werden. Allerdings: Wer verliert, darf nicht sauer sein. Gar nicht so leicht…

Sara Ohlssons bezaubernde Geschichte erzählt in wenigen Worten vom lustigen Wettkampftag und lässt höchst charismatische, liebenswerte Figuren zusammen spielen. Fanny ist die Beste ist ein wunderbares Erstlesebuch mit zauberhaften Illustrationen von Jutta Bauer (Das Oma-Enkelin-Bild vom Cover ist zum Niederknien schön, nicht?). Aus dem Schwedischen übersetzt hat Friederike Buchinger.

Sara Ohlsson,

geb. 1977, ist eine schwedische Kinderbuchautorin, die auch fürs Kinderfernsehen arbeitet. Sie liebt Autofahren, Luftschlösserbauen und Listenschreiben.

Jutta Bauer,

geboren 1955 in Hamburg, ist seit 1981 Kinderbuchautorin und -illustratorin. Seit 1991 zeichnet sie auch Trickfilme fürs deutsche Fernsehen und gibt weltweit Illustrationsworkshops.

Merci!

Ich danke dem Moritz Verlag für das Rezensionsexemplar.

Die Fakten zum Buch

Sara Ohlsson. Fanny ist die Beste. Frankfurt am Main: Moritz Verlag, 2020. Mit Illustrationen von Jutta Bauer. Aus dem Schwedischen übersetzt von Friederike Buchinger. Originaltitel: Frallan är bäst!

Wolf Erlbruchs Adventskalender “Schöne Bescherung” bringt uns lachend durch den Coronaadvent

Humor: ♦♦♦♦♦
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 3 Jahren, da der Kalender verschluckbare Kleinteile (die Türchen) enthält

Papieradventskalender um € 12

Themen: Adventskalender, Familie, Katzen, Kater, Tiere, Weihnachten

Wolf Erlbruchs Adventskalender „Schöne Bescherung“ bringt meine Familie und mich heuer lachend durch den Coronaadvent.

Türchen 1 hat meine Kleine testweise für euch geöffnet, und sich dann gleich wunderbare Geschichten ausgedacht, wohin die verkleideten Katzenkinder und Papa Kater wohl unterwegs sein könnten.

(C) Wolf Erlbruch, “Schöne Bescherung”, Türchen 1 (Peter Hammer Verlag)

Allein das große Kalenderbild bringt mich schon zum Lachen: Die Eltern singen andächtig (und in meiner Fantasie gehörig schräg, #Katzenmusik), während die zappeligen Katzenkinder mit Scheinwerferaugen an den Geschenken kleben. So läuft das bei uns zuhause seit Jahrzehnten: bewährte Tradition!

„Schöne Bescherung“ – nomen est omen- ist mein persönlicher Glücks- und Freudebringer für den Dezember 2020.

Wolf Erlbruch

Wolf Erlbruch, deutscher Illustrator und Kinderbuchautor (*1948), war als studierter Grafikdesigner ab 1974 als Illustrator in der Werbe- und Magazinbranche international erfolgreich tätig und lehrte von 1990 bis 2011 als Kunstprofessor an der Fachhochschule Düsseldorf, der Bergischen Universität Wuppertal und der Folkswang Universität der Künste in Essen. Erlbruch, der seit Ende der 80er Jahre Kinderbücher schreibt und illustriert, hat zahlreiche große Preise gewonnen (darunter der Hans Christian Andersen Preis, der Deutschen Jugendliteraturpreis, der Gutenbergpreis und der Astrid Lindgren Memorial Award) und lebt mit seiner Familie in Wuppertal.

Merci!

Ich danke dem Peter Hammer Verlag (Wuppertal) sehr herzlich für das Rezensionsexemplar! Übrigens finden sich viele Motive des Adventskalenders “Schöne Bescherung” im Kartenset “Postkartenedition Winter und Weihnachten”, ebenfalls aus dem Peter Hammer Verlag.